08

Kutterruderkommandos

 Klar bei Riemen!

Das Kommando “Klar bei Riemen” beinhaltet: Rundseln öffnen und Rundselbretter zwischen Bordwand und Riemen legen. Die Arbeitsleute heben die Arbeitsriemen mit den Blättern auf die Bordwand vor das Rundselbord des Hintermannes. Die Bugjungfern und die Schlagleute stellen Riemen senkrecht zwischen die Füße, Blatt in Kielrichtung.

 Riemen bei!

Die Arbeitsleute lupfen den Riemen mit einem kräftigen Ruck in die Rundsel. Gleichzeitig schlagen die Bugjungfern und die Schlagleute die Riemen an den Blättern einmal zusammen und lassen sie gleichzeitig in die Rundseln fallen. Kein Riemen berührt dabei die Wasseroberfläche. Alle Riemen sind 90° zur Bordwand und parallel zur Wasseroberfläche ausgerichtet.

 Rudert an nach Zeit!

Ankündigungskommando für das Beginnen des Ruderns.

 "eins"

Riemen durch Vorbeugen des Oberkörpers und Strecken der Arme soweit nach Voraus bringen, bis sie in den Rundseln klemmen. Die Optimale Position ist 30° zur Wasseroberfläche. Unterkante des Riemenblattes eine Handbreit über der Wasseroberfläche.

 "zwo"

Blatt zu 2/3 eintauchen und durch kräftiges “hinten überlegen” des Oberkörpers mit ausgestreckten Armen bis etwas achterlicher als querab durchs Wasser ziehen. Füsse fest gegen die Stemmleiste stemmen.

 "drei"

Riemen durch kurzes Aufrichten des Oberkörpers, kräftiges Ziehen der Arme und Drehen der Handgelenke ruckartig aus dem Wasser brechen und in die Ausgangsstellung bringen.

 Rudert an nach einer Zeit!

Die Handlungen und Abläufe werden wie beim Rudern nach Zeit durchgeführt. Dabei werden die Riemen selbständig eingetaucht, aus dem Wasser gebrochen und in die Ausgangsstellung gebracht. Die Ausführung muss durch die gesamte Besatzung einheitlich und in gleichmäßigem Tempo erfolgen.

 Klar zum Race!

Ankündigungskommando für den Beginn des Rennens. Die Besatzung nimmt folgende Haltung ein: Oberkörper leicht nach vorne gebeugt, Ellenbogen leicht angewinkelt, Riemen 30°, 2 handbreit über der Wasseroberfläche. Auf das Kommando “Start” oder den Startschuss erfolgen nun fünf kurze Schläge.

 Auf Riemen

Das Kommando wird gegeben, wenn das Rudern unterbrochen werden soll. Auf Kommando wird die gleiche Riemenstellung eingenommen wie beim Kommando “Riemen bei”.

 Kreuzt Riemen

Riemen werden soweit binnenbords geholt, bis der Griff auf dem gegenüberliegenden Dollbord aufliegt. Die Blätter sind waagerecht und parallel zur Wasseroberfläche ausgerichtet.

 Halt Wasser!

Das Kommando wird aus dem Rudern heraus gegeben und dient zum schnellen Aufstoppen der Fahrt des Kutters. Riemen werden querab zur Kielrichtung mit senkrecht gestellten Blättern zu 2/3 ins Wasser getaucht. Der Riemen wird dabei durch das Gegenstemmen des Oberkörpers in der querab Lage gehalten. Das Kommando kann ergänzt werden durch: “Backbordseite oder Steuerbordseite Halt Wasser”, dadurch ist ein Manövrieren des Kutters möglich. Das Manöver wird durch das Kommando “Auf Riemen” beendet.
   Bernburger Maritimer Club e.V.  •  Brunnenstrasse 12  •  06406 Bernburg (Saale)